Stadtwerke und Sparkasse unterstützen Basketballerinnen auch in der Saison 2020/21

Der neue Cheftrainer Dana Beszcynski (vorne) gemeinsam mit (v. l.) Sparkassen-Vorstandschef Andreas Bartsch, BC-Präsident Oliver Pohland, Christine Hellkötter (Sportliche Leiterin) und Stadtwerke-Geschäftsführer Holger Armbrüster. (Foto: Sarah Möller, Stadtwerke Marburg)

Gemeinsame Pressemitteilung der Stadtwerke Marburg und Sparkasse Marburg-Biedenkopf

Die Corona-Pandemie machte auch den Bundesliga-Basketballerinnen des BC Marburg die Saison kaputt. Nach dem erzwungenen Abbruch schauen die Verantwortlichen nun nach vorne und hoffen, dass die neue Saison im Herbst starten kann. Mit dem neuen Cheftrainer Dana Beszcynski wollen die Damen des BC neu angreifen und einen „attraktiven und modernen Basketball spielen“, wie es der neue Coach im OP-Interview vor kurzem sagte.

Besonders wichtig für den Fortbestand des Bundesliga-Damen-Basketballs in Marburg sind verlässliche Sponsoren und Unterstützer. Bei zweien davon war Beszcynski nun zum Kennenlerngespräch im Technologie- und Tagungszentrum (TTZ) in der Frankfurter Straße. Passend zum Termin gaben die Stadtwerke Marburg und die Sparkasse Marburg-Biedenkopf bekannt, dem BC Marburg auch in der kommenden Saison als Hauptsponsoren die Treue zu halten.

Stadtwerke-Geschäftsführer Holger Armbrüster: „Die Stadtwerke Marburg sind seit langem wichtiger Unterstützer des BC Pharmaserv Marburg. Gerade jetzt, wo durch Corona nicht klar ist, ob alle bisherigen Sponsoren weitermachen – was wir natürlich hoffen – ist es wichtig, dem Verein eine gewisse Planungssicherheit zu geben“.

Sparkassen-Vorstandschef Andreas Bartsch machte deutlich, welche Leuchtturmfunktion der Spitzensport in Marburg habe. „Als Sparkasse ist unser Förderungsschwerpunkt der Breitensport. Aber man muss auch sehen, wie viele Kinder und Jugendliche den Profis nacheifern. Der BC ist mit seinen Mannschaften viel mehr als eine Bundeliga-Mannschaft, aber ohne die würde die Spitze der Pyramide fehlen“.

Für Dana Beszcynski und den Gesamtverein bedeuten die erneuten Zusagen der beiden großen Sponsoren einen erfreulichen Start in die weitere Werbung um Unterstützer. „Neben den großen Unterstützern, die das Fundament bilden, freuen wir uns natürlich auch über alle Unternehmen, die uns in kleinerem Maßstab unterstützen“.

Das Training der Bundesliga-Damen startet in kompletter Mannschaftsstärke im September. Das erste Punktspiel soll dann, Stand jetzt, am 24. Oktober stattfinden.