Balkonkraftwerke

Das Balkonkraftwerk 

Steckerfertige Erzeugungsanlagen oder wie sie auch gerne genannt werden "Balkonkraftwerke" erfreuen sich immer größerer Beliebtheit.

Die vergleichsweise kleinen Anlagen können mit wenig Aufwand sogar auf Vordächern oder am Balkon montiert werden und werden in eine Steckdose eingesteckt. Daher werden sie auch steckerfertige PV-Anlagen genannt. Sie bestehen aus ein oder meherern PV-Modulen und einem Wechselrichter. Stecker und Steckdose müssen jedoch verpolungssicher sein. Das ist nötig, damit der Stecker nicht einfach wie ein herkömmlicher Stecker gedreht und andersherum eingesteckt werden kann. Eine solche Energiesteckvorrichtung installiert Ihr Elektrofachbetrieb. Alternativ kann das Balkonkraftwerk von diesem fest an Ihre Hauselektronik angeschlossen werden.

Anmeldung von Balkonkraftwerken

Balkonkraftwerke speisen den erzeugten Strom direkt in ihr Hausnetz ein. Der überschüssige Strom, der in ihrem Haushalt nicht abgenommen wird, gelangt dabei in unser Niederspannungsnetz. Daher müssen Sie die Anlage bei uns anmelden. Meistens ist dann ein für Sie kostenloser Zählerwechsel notwendig. Der Prozess muss jedoch von einem eingetragenen Elektroinstallateur beauftragt und begleitet werden.
Um die dabei entstehenden Kosten zu mindern finden Sie im Förderprogramm Energie- und Wassersparmaßnahmen im Bereich Service ->Förderprogramme unter Punkt 5 eine Förderung über 75 €.

Das Anmeldeverfahren für Balkonkraftwerke bis 600 Watt haben wir für Sie zudem vereinfacht.

Den genauen Ablauf beschreiben wir im Folgenden.

Ablauf der Anmeldung

  1. Suchen einer passenden Anlage und eines eingetragenen Elektroinstallateurs
  2. Ausfüllen des Formulars "Anmeldung steckerfertige Erzeugungsanlagen bis 600 W"
  3. Zählerwechsel beauftragt und begleitet durch den Installateur, hierfür wird folgendes Formular benötigt: 
    Inbetriebnahme/-setzung und Änderungsmitteilung Netzanschluss Strom
  4. Inbetriebnahme der Anlage in Begleitung durch den Elektroinstallateur. Dieser unterschreibt dann das 
  5. Inbetriebsetzungsprotokoll für steckerfertige Erzeugungsanlagen das an uns zurück geschickt wird.
  6. Anmeldung im Marktstammdatenregister
    (Anlagenbetreiberinnen und Anlagenbetreiber sind nach der am 01.07.2017 in Kraft getretenen Marktstammdatenregisterverordnung (MaStRV) verpflichtetet, Ihre Erzeugungsanlage und Ihren Stromspeicher im Online-Portal des Marktstammdatenregisters der Bundesnetzagentur zu registrieren. Das Marktstammdatenregister erreichen Sie unter folgendem Link: https://www.marktstammdatenregister.de/MaStR)

Sie haben noch Fragen? Zögern Sie nicht anzurufen, wir helfen gerne weiter: 06421 - 205 486

Weitere Förderungen 

Die Stadt Marburg fördert Balkonkraftwerke exklusiv für Mieter*innen mit 150 €.
Nähere Informationen erhalten Sie hier:
Zuschussprogramm Klimafreundlich Wohnen | Stadt Marburg

Zudem gibt es die Solardachkampagne des Landkreises Marburg-Biedenkopf.
Hier wird die Anschaffung eines Balkonkraftwerks in 2022 mit 100 € bezuschusst.  
Solardachkampagne (marburg-biedenkopf.de)